Samstag, 18.09.2021 13:41 Uhr

Literatur - Internationales Festival von Rom

Verantwortlicher Autor: Carlo Marino Rom, 25.07.2021, 19:35 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 2269x gelesen

Rom [ENA] Vom 21. bis 25. Juli LITERATUR - Internationales Festival von Rom, organisiert von den Bibliotheken von Rom, gefördert von Roma Culture. Die Veranstaltung ist Teil des Programms des Römersommers 2021 und wird von Zètema Progetto Cultura organisiert. Das Festival findet in Zusammenarbeit mit dem Institut Français, der American Academy und dem British Council statt.Im Mittelpunkt der Ausgabe 2021 des Festivals, das in

diesem Jahr 20 Jahre alt wird, stehen fünf Abende im Palatine-Stadion , kuratiert von Andrea Cusumano und Lea Iandiorio unter der Leitung von Fabrizio Arcuri. Geschichten und Worte haben immer Sehnsüchte, Schmerzen, Freuden, Träume, Bilder begleitet. Die Worte von Dichtern und Schriftstellern können heute mehr denn je dazu beitragen, "die Welt zu lesen" . Und diese besondere „Lesung“ wird so zum Leitthema der Veranstaltung. Zu diesem Thema werden sich viele Stimmen, nicht nur aus Literatur und Poesie, äußern, ihre Erfahrungen und ihre Interpretation einbringen. Das Format ist neu, als Show unter den Künsten konzipiert und schafft dank der außergewöhnlichen Lage des Palatine-Stadions (einer der sieben Hügel Roms und gilt als das älteste

bewohnte Zentrum der Stadt) ein synästhetisches Erlebnis zwischen den verschiedenen Ausdrucksformen ).Das schlagende Herz in diesem ortsspezifischen Kontext ist die Arbeit von MASBEDO, die sowohl mit den Künstlern als auch mit dem Publikum in Dialog tritt und jeden Abend ein immer neues Erlebniserlebnis belebt. Die Kulturhauptstadt Europas Rom bestätigt ihre Zentralität und Relevanz auf internationaler Ebene und präsentiert ein Programm mit international renommierten Autoren. 25 Autoren wurden Protagonisten der Veranstaltung, fünf pro Abend. Darunter Jonathan Coe, Cristina Morales und der Gewinner bzw. die Gewinnerin des Premio Strega 2021, um nur einige zu nennen. Literatur ermöglicht es uns, die Welt zu lesen, zu wissen, zu entdecken,

Schriftsteller Roberto Saviano

durch neue Sichtweisen zu erleben. Für seine ersten 20 Jahre LITERATUR wechselte das Internationale Festival von Rom seinen Ort. Es wurde im Palatin S stattgefunden und auch das Format änderte: die Autoren wurden mit der Kunst von MASBEDO und mit der wunderbaren archäologischen Umgebung in Dialog treten für die fünf Abende. Der diesjährige Titel unseres Festivals, Reading the World , möchte einen neuen Blick durch die Augen und die Vorstellungskraft derjenigen bieten, die aus eigener Berufung heraus forschen und nach ursprünglichen Spuren suchen, um in die Zukunft zu blicken.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.