Samstag, 18.09.2021 12:33 Uhr

Endlich! Saisonstart in Tripsdrill

Verantwortlicher Autor: Tripsdrill Cleebronn, 16.06.2021, 20:08 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 4961x gelesen

Cleebronn [Tripsdrill] Am 11. Juni startet der Erlebnispark Tripsdrill bei Stuttgart wieder in die neue Saison! Über 100 originelle Attraktionen im Erlebnispark, mehr als 50 Tierarten im zugehörigen Wildparadies und außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten im Natur-Resort garantieren wieder jede Menge Abwechslung für die ganze Familie. Mit den beiden neuen Achterbahnen „Hals-über-Kopf“ und „Volldampf“

bietet Tripsdrill spektakulären Fahrspaß im Doppelpack. Endlich! Am 11. Juni öffnet der Erlebnispark Tripsdrill wieder die Tore für seine Besucher. Aufgrund der bislang geltenden Corona-Bestimmungen musste der ursprünglich für den 27. März geplante Saisonstart verschoben werden. Der Erlebnispark verlor damit 76 von insgesamt 226 Saisontagen. Nachdem das Wildparadies und die einzigartigen Übernachtungsmöglichkeiten im Natur-Resort bereits einige Zeit vorher öffnen durften, steht einem ereignisreichen Ausflug oder Kurzurlaub in Tripsdrill nichts mehr im Wege.

Es gibt nichts Wertvolleres als gemeinschaftliche Erlebnisse. Davon war schon Parkgründer Eugen Fischer überzeugt, als er 1929 die erste Altweibermühle eröffnete. Seitdem ist der Familienbetrieb stetig gewachsen und hat Generationen von Besuchern begeistert. Über 100 originelle Attraktionen unter freiem Himmel garantieren unvergleichlichen Spaß – von spannenden Abenteuern für die Kleinsten über spritzige Wasserschussfahrten bis hin zu rasantem Fahrvergnügen. Mehrfach wurde Tripsdrill als bester Erlebnispark Europas (< 1 Mio. Besucher) ausgezeichnet. Auch für die beste Achterbahn-Neuheit in Deutschland und Europa gab es bereits Auszeichnungen:

Die beiden Achterbahnen „Hals-über-Kopf“ und „Volldampf“ sind Teil einer weltweit einzigartigen Doppelanlage. Mit der Familien-Achterbahn „Volldampf“ erleben die Besucher eine rasante Fahrt auf der Schwäbischen Eisenbahn – und das sogar im Rückwärtsschuss. „Hals-über-Kopf“ stürzt man sich auf der gleichnamigen Hängeachterbahn ins Abenteuer – auf der Spur der „Sieben Schwaben“. Ganz neu ist das Stationsgebäude von „Hals-über-Kopf“: Es ist als historisches Wirtshaus im schwäbischen Fachwerkstil gestaltet. Im Inneren des Gebäudes wird schon bald mit multimedialen Effekten erzählt, wie die „Sieben Schwaben“ einst den Entschluss fassten, sich „Hals-über-Kopf“ ins Abenteuer zu stürzen.

Das Wildparadies Tripsdrill bietet die Möglichkeiten, über 50 Tierarten zu entdecken und dabei frische Waldluft zu schnuppern. In den teilweise begehbaren Gehegen des 47 ha großen Wildparks lassen sich zahme Hirsche füttern – im Laufe des Juni ist hier sogar mit den ersten Jungtieren zu rechnen. Auch Fischotter, Bären, Luchse, Wölfe und Wildkatzen freuen sich wieder über menschliche Besucher. Die Falknerei gewährt einen Einblick in die Welt der Greifvögel. Noch mehr Naturspaß für große und kleine Entdecker bieten der Walderlebnispfad, der Barfußpfad und der große Abenteuerspielplatz. An der Wildsau-Schenke mitten im Wald werden Speisen und Getränke zum Mitnehmen angeboten.

Wer außergewöhnliche Übernachtungen sucht, der ist im Natur-Resort Tripsdrill genau richtig – in direkter Nachbarschaft zu heulenden Wölfen und klappernden Störchen. 28 Baumhäuser bieten Hotelkomfort in luftigen Höhen, inklusive Aufenthaltsbereich mit Flachbildfernseher und Kaffeemaschine sowie einem eigenen Sanitärbereich mit Dusche und WC. Die 20 Schäferwagen mit jeweils vier Betten sind komfortabel eingerichtet und verfügen über Kühlschrank, Waschbecken und TV. Den Gästen, die in den Schäferwagen übernachten, steht ein thematisiertes Badehaus zur Verfügung. W-LAN ist sowohl in den Baumhäusern als auch in den Schäferwagen kostenfrei verfügbar. Das Frühstück mit frischen Brötchen ist bei der Übernachtung inklusive.

Der Erlebnispark Tripsdrill hat planmäßig bis einschließlich 07. November täglich ab 9.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt für Erwachsene € 37,00 und für Kinder und Senioren € 31,00. Kinder unter 4 Jahren erhalten freien Einlass. Der Eintritt ins zugehörige Wildparadies ist im Tages-Pass inklusive. Das Wildparadies kann aber auch separat besucht werden. Tickets sind aufgrund der geltenden Auflagen ausschließlich tagesdatiert im Online-Shop erhältlich (shop.tripsdrill.de). Spartipp: Wenn man Tripsdrill mehrfach im Jahr besuchen möchte, sollte man den Jahres-Pass nutzen. Dieser rentiert sich schon ab dem dritten Besuch! Er gilt volle 12 Monate ab Ausstellungsdatum – sowohl im Erlebnispark als auch im ganzjährig geöffneten Wildparadies.

Damit die Besucherzahlen gezielt gesteuert werden können, ist momentan für Inhaber von Jahres-Pässen eine Voranmeldung durch die Buchung eines kostenlosen Zutrittstickets erforderlich. Die Gesundheit der Besucher und Mitarbeiter hat in Tripsdrill oberste Priorität. Schon in der Saison 2020 wurde in Erlebnispark, Wildparadies und Natur-Resort ein sechsstelliger Betrag investiert, um alle notwendigen Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus umzusetzen. So gilt z.B. eine Maskenpflicht in den Eingangs- und Wartebereichen, in Gebäuden, der Gastronomie sowie bei der Fahrt auf den Attraktionen. Überall im Park sind die Besucher verpflichtet, Abstände von mindestens 1,5 Metern zu anderen Besuchergruppen einzuhalten.

Neu ist aufgrund der behördlichen Bestimmungen, dass jeder Besucher des Erlebnisparks ab 6 Jahren den Nachweis als Getesteter, vollständig Geimpfter oder Genesener (jeweils entsprechend der Landes-Corona-Verordnung) erbringen muss. Der Test darf maximal 24 Stunden zurückliegen. Für den Eintritt ins Wildparadies ist aufgrund der niedrigen Inzidenzlage aktuell kein solcher Nachweis notwendig. Übernachtungsgäste, die nicht bereits vollständig geimpft oder genesen sind, müssen sowohl beim Einchecken als auch erneut nach drei Aufenthaltstagen ein negatives Schnelltest-Ergebnis nachweisen.

Da sich die geltenden Regelungen kurzfristig ändern können, sind Abweichungen im Angebot nicht auszuschließen. Besucher werden gebeten, sich vorab online über die aktuellen Regelungen zu informieren (www.tripsdrill.de).

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.