Samstag, 18.09.2021 13:43 Uhr

Wagbachniederung - Schatztruhe der Vogelwelt

Verantwortlicher Autor: Sergej Perelman Kirchheim unter Teck (BW, DE), 13.07.2021, 07:38 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 3627x gelesen
Purpurreiher
Purpurreiher  Bild: Bernard Fleurandeau, https://pixabay.com

Kirchheim unter Teck (BW, DE) [ENA] Ein Geheimtipp für alle Liebhaber der Vogelwelt - die Wagbachniederung bei Heidelberg. Hier folgt ein kurzer Bericht von meinem Ausflug dorthin Ende Mai. Für die Tour ist auf jeden Fall ein Fernglas empfehlenswert. Die Anfahrt ist per Zug oder Auto möglich.

Bei 'google maps' "Parkplatz Wagbachniederung" eingeben, so kommt man mit dem Auto zum Ausgangsort der Wanderung. Mit dem Zug muss "Waghäusel" als Ziel ausgewählt werden. Vom Bahnhof geht man in Richtung des besagten Parkplatzes, wo sich auch der Ortsfriedhof befindet. Um zur Niederung zu kommen, folgt man der Straße (sie kreuzt die Landstraße durch eine Unterführung) zwischen Landstraße und Bischof-von-Rammung-Str.

Bei meiner Wanderung durch das Naturschutzgebiet habe ich folgende Vögel gehört und/oder gesehen: Nachtigall, Mönchsgrasmücke, ZilpZalp, Maisen und Kuckuck. Vor allem über den Kuckuck habe ich mich gefreut, da man ihn bei uns in der Gegend gar nicht hört. Er hat sich mir auch zweimal gezeigt. Es gab auch ein paar außergewöhnliche Entenarten, die ich aber nicht näher bestimmt habe. Irgendwann kreuzte eine Familie von Kanadagänsen mit vier Jungen meinen Weg. Das war ein herzerwärmendes Bild.

Der erste Höhepunkt meiner Wanderung war erreicht, als ich ein Blaukehlchen erblickte. Es saß auf der Spitze eines Schilfrohres unweit des Weges und sang ihr fröhliches Morgenlied. Der Anblick zusammen mit dem Gesang war wirklich eine Annehmlichkeit für alle Sinne und das Gemüt. Den zweiten Höhepunkt bildete die Beobachtung des Purpurreihers. Es gibt dort eine kleine Purpurreiher Kolonie. Ich konnte 3 Nester feststellen. Interessant war, zu beobachten, wie die Reiher Schilfrohre als Nestmaterial zum Neubau oder zur Ausbesserung herbeigeschafft haben. Da ich morgens ankam, wurde ich auch Zeuge ihrer Morgentoilette. Am beeindruckendsten nahm ich die Ruhe dieser Vögel wahr. Egal ob im Schilf oder bei Möwenangriffen - sie sind die Ruhe selbst.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.