Samstag, 18.09.2021 11:52 Uhr

European League of Football startet am 19. Juni

Verantwortlicher Autor: Sven Wiese Hamburg, 07.06.2021, 14:01 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 5393x gelesen
Coach Esume sieht dem Start der ELF hoffnungsvoll entgegen
Coach Esume sieht dem Start der ELF hoffnungsvoll entgegen  Bild: Sven Wiese

Hamburg [ENA] Am 19. Juni ist es endlich soweit und die neugegründete European League of Football (ELF) startet in ihre erste Saison, in der sich 8 Teams messen werden. Immer wieder betonen Commissioner Patrick Esume und Geschäftsführer Zelko Karajica welche wichtige Rolle die Fans dabei spielen.

Das Warten hat ein Ende! Es kann losgehen, endlich! 8 Teams aus 3 Ländern werden sich gegenüberstehen. Darunter 6 Mannschaften aus Deutschland ( Berlin Thunder, Cologne Centurions, Frankfurt Galaxy, Hamburg Sea Devils, Leipzig Kings, Stuttgart Surge), die Barcelona Dragons aus Spanien und die Wrocław Panthers aus Polen. Den Auftakt am 19. Juni bestreiten Barcelona - Stuttgart, sowie Wrocław - Cologne, bevor es am 20. Juni zu Berlin - Leipzig und dem alten Duell der NFL Europe-Teilnehmer Hamburg und Frankfurt kommt.

"Believe the Hype" nannte Coach Esume sein Buch, das 2017 erschien und das scheinen auch die Fans zu beherzigen, denn in allen Bereichen ist die Gier nach Live-Spielen gross, auch beim Football. Auf Grund der beschränkten Kapazitäten dürfen nur ein Teil der Tickets für die ersten Spiele verkauft werden. In Hamburg z.B. sind es 25% der gesamten Stadionauslastung, und diese Karten gingen weg wie nix. Auch Berlin meldet 'volles Haus und in Stuttgart und Köln hat der Vorverkauf für deren erste Heimspiele begonnen.

Die Besetzung der Teams lässt Einiges erwarten, denn die Spielerauswahl erfolgte branchenüblich in Auswahl-Camps, in denen es sich zu beweisen galt. Einige Spieler mit Erfahrung aus der weltbesten Liga, der NFL, sind auch den Kadern, z.B. der Deutsche Kasim Edebali für die Hamburg Sea Devils, der schon in 62 NFL-Spielen auf dem Platz stand. Dazu noch Phillip Friis Andersen (Hamburg Sea Devils), Anthony Dable-Wolf (Leipzig Kings), Chris Ezeala (Cologne Centurions), Seantavius Jones (Berlin Thunder) und Darius Robinson (Wroclaw Panthers), damit ist eine Qualität vorprogrammiert.

Dennoch bleibt nicht zu vergessen, dass es die Premierensaison der ELF ist und sich sicherlich auch noch Einiges selbst ausrichten wird. Von der Vermarktung hat man jedoch aus Grund der Verbindungen sehr gut vorarbeiten können. Der Grundaufbau ist professionell gestaltet, indem man über den ELF-Shop seine Fanartikel von jedem Club erwerben kann. Zusätzlich zur Fanausstattung und dem Free-TV Angebot über 13 Spiele bei "ran-Football", kann man auch einen Season-Pass für 99€ erhalten, der einem Zugang zu alles Spielen in HD live und auf Abruf bietet.

Man darf also hoffnungsvoll auf die Füllung des Sommerlochs entgegensehen, dass die NFL den Football-Fans lässt und ob nun alles auf Anhieb funktioniert oder nicht, lassen wir es auf einen Versuch ankommen. Weitere Infos gibt es auf der Hompeage der ELF unter https://europeanleague.football/

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.